Preveza

D ie Präfektur von Preveza liegt im südöstlichen Teil des Bezirkes Epirus am Eingang des Ambrakischen Golfes und hat eine Fläche von ungefähr 1.036 Quadratkilometer.

Sie grenzt im Norden an die Präfekturen Ioannina und Thesprotia, im Süden und Südosten an die Präfektur Arta.

Die Stadt Preveza wurde genau an der Mündung des Ambrakischen Golfes gebaut. Dieser Golf mit seinem Doppeldelta der Flüsse Louros und Arachthos und seinen seichten Lagunen umfasst ein seltenes Ökosystem, welches durch die RAMSAR Konvention der Feuchtgebiete streng geschützt ist.

Die Stadt wurde Ende des 12. Jahrhunderts nach der Verwüstung von Nikopolis gegründet und ist das wirtschaftliche und administrative Zentrum der Präfektur. Es ist auch der wichtigste Hafen und Kommunikationsknotenpunkt zwischen Epirus - Akarnanien und Griechenland - Italien.

Ganz in der Nähe, nur 600 Meter entfernt, befindet sich das sandige Kap von Aktio, bekannt für die berühmte gleichnamige Seeschlacht von 31 v. Chr., mit dem eine Straßenverbindung durch den Unterwasser-Tunnel besteht.

Das Seegebiet in der Nähe von Preveza stand während der Schlacht von Preveza im Jahr 1538 erneut im Mittelpunkt der Weltgeschichte und bestätigte die strategische Lage der Stadt.

Nördlich von Preveza und sieben Kilometer davon entfernt befinden sich die weitläufigen Ruinen des antiken Nikopolis, die Octavian um 30 v. Chr., in Erinnerung an seinen Sieg über seine Gegner Mark Antony und Cleopatra nach der Seeschlacht errichtete.

Πρέβεζα - Νικόπολη
Die antike Nikopolis
Πρέβεζα - Πάργα
Parga

Geschichte

Nach der Seeschlacht in Aktio folgte die Stadt dem Schicksal aller nahe gelegenen Städte von Lefkada bis Arta. Die Venezianer, die Preveza als entscheidend für ihre Herrschaft im Ionischen Meer betrachteten, besetzten es 1717 dauerhaft.

Die Truppen Napoleons überqueren Preveza 1798 und im selben Jahr wird die Stadt von Ali Pascha angegriffen, der sie im Auftrag der Türken besetzt. Leider blieb Preveza auch während der griechischen Revolution unter türkischer Besatzung und musste bis in den Balkankriegen warten, um wieder Griechisch zu werden.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Preveza von den Italienern und Deutschen gewaltig Bombardiert.

Touristenattraktion!

Preveza hat eine besondere Inselfarbe und kombiniert ruhige Ferien mit kosmopolitischem Leben. Enge Gassen und neoklassizistische Gebäude sind einige seiner Merkmale. Es ist eine Küstenpräfektur und zeichnet sich durch die morphologischen Veränderungen der Landschaft, der hohen Berge und der schönen Strände aus.

Die Unterhaltungsmöglichkeiten in der Stadt Preveza sind vielfältig und erfüllen jeden Geschmack.

Tavernen, Restaurants, Cafés, Bars und Unterhaltungszentren sind in der Umgebung reichlich vorhanden und bieten Bewohnern und Besuchern unterhaltsame Momente. Hier finden Sie Hotels aller Kategorien und Zimmer zur Miete, die komfortable Unterkünfte und viele Annehmlichkeiten für unvergessliche Ferien bieten.

VORHERIGE

Thesprotia

Ioannina

NÄCHSTE
error: Content is protected !!